Wer wird aufgenommen?

Die Jugendwohngruppen bieten ein stationäres Angebot (jeweils 9 Plätze) für Jugendliche ab 14 Jahren,
  • die aufgrund persönlicher, familiärer, emotionaler und/oder sozialer Benachteiligungen und Schwierigkeiten in ihrer Entwicklung Unterstützung und pädagogische Begleitung benötigten.
  • Denen es im Lebensumfeld an Ressourcen zur Bewältigung der Benachteiligungen und Schwierigkeiten fehlt


Die Hilfe kann folgende Ziele umfassen

  • Die Rückkehr des Jugendlichen in sein familiäres System.
  • Die Förderung der Selbstständigkeit, der Beziehungsfähigkeit und lebenspraktischer Kompetenzen des Jugendlichen, so dass später ein eigenständiges und eigenverantwortliches Leben in einer eigenen Wohnung geführt werden kann.
  • Entwicklung einer geeigneten Perspektive


Angebote für die Jugendlichen

  • Wir möchten die individuellen Fähigkeiten und Ressourcen der Jugendlichen fördern und im Erlernen von sozialen, emotionalen und kognitiven Kompetenzen unterstützen.
  • Wir bieten durch das System der Bezugsbetreuung eine verlässliche Kontakt- und Beziehungsgestaltung. Dadurch erhalten die Jugendlichen und deren Familien Orientierung, Sicherheit und Unterstützung.
  • Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, sich im sozialen Kontext mit Gleichaltrigen zu erleben und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen
  • Wir bieten Unterstützung und Begleitung bei dem Aufbau eines sozialen Netzes
  • Wir begleiten die Integration in das entsprechende Schul- oder Ausbildungssystem
  • Bedarfsorientierte Zusatzleistungen (tagesstrukturierende Maßnahmen)
  • Begleitende Angebote des psychologischen Dienstes


Angebote an die Eltern und Familien

  • Informationsgespräche
  • Elternberatung
  • Erziehungsberatung
  • Familienberatung
  • Weitere Angebote nach Absprache


Das Mitarbeiterteam

  • Die jeweiligen Teams der Gruppen bestehen aus pädagogischen Fachkräften (Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen) und eine Hauswirtschaftshilfe
  • Die Mitarbeiter*innen arbeiten im Schichtdienst, mit Wochenend- und Nachtdiensten.
  • Die fachliche Begleitung erfolgt durch die Bereichsleitung und den psychologischen Dienst.
  • Die wöchentlichen Teambesprechungen, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie Supervision garantieren unseren pädagogischen Qualitätsstandard.
  • Die Zusammenarbeit mit allen am Hilfeplanprozess beteiligten Personen, ist von Wertschätzung, Achtsamkeit und Verlässlichkeit geprägt.


Die Räumlichkeiten

  • Die Jugendwohngruppen befinden sich im Stadtgebiet von Osnabrück
  • Die Wohngruppen verfügen über ein Ess- und Wohnzimmer, Freizeiträume mit entsprechender Ausstattung, Besprechungsraum und einen Garten.
  • Den Jugendlichen stehen Einzelzimmer zur Verfügung.
  • Jede Wohngruppe verfügt über 1-2 Apartments zur Verselbständigung des Jugendlichen und für die Umsetzung eines individualisierten und flexiblen Hilfeangebotes


Rechtsgrundlagen

SGB VIII §34: Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform

 

Ansprechpartner*in

Holger Lumme
Tel.: 0541 18182-13
h.lumme@donbosco-osnabrueck.de

 

← zurück zur Übersicht